Viele Menschen bestellen ihre Kleidung über Kataloge und gehen nicht mehr in Geschäfte, denn so sparen sie sich Zeit und haben jeden Tag die Möglichkeit etwas zu bestellen und das ganz ohne auf Öffnungszeiten zu achten oder sich um einen Parkplatz kümmern zu müssen. Doch solche Kataloge werden immer mehr von Onlineshops abgelöst, denn oftmals findet man mittlerweile sogar in Katalogen Verweise auf den Onlineshop, in dem das gesamte Angebot aufgelistet ist wohingegen in Katalogen nur eine begrenzte Auswahl an Kleidungsstücken abgedruckt ist. Man kann einen solchen auch als PDF Datei erstellen und es damit jedem Kunden ermöglichen, dass er sich den Katalog herunterladen kann oder ihn einfach nur online anschaut.

Der Vorteil an solchen Katalogen ist, dass sie meistens sehr gut geordnet sind und man gezielt nach etwas suchen kann. So kann man, bei Unternehmen, die Kleidung anbietet zum Beispiel direkt nach Schuhen suchen und muss nicht erst fast den ganzen Katalog durchschauen, denn meistens gibt es zwar einen bestimmten Bereich in dem diese abgebildet sind, aber weiter findet man auch oft mitten unter den anderen Kleidungsstücken noch mal Schuhe. Wenn man eine PDF Datei erstellen möchte kann man diese Suche eingrenzen und dem Kunden so ein tolles Angebote bieten, da sie effektiver einkaufen. Dies fördert die Zufriedenheit, was ganz im Sinne der Unternehmen ist, denn nur ein zufriedener Kunde wird wieder bei dem gleichen Anbieter etwas kaufen. So gibt es meistens eine Unterteilung in verschiedene Bereiche, die es jedem einzelnen Kunden möglich macht problemlos mit dem Shop umzugehen.